Ein Papierkalender zu Zeiten von Planungs-Apps?



Hallo ihr Lieben

Seit ich 2016 meinen ersten Kalender designed und verkauft habe, höre ich immer wieder den selben Satz: "Deine Kalender sind echt schön, doch ich verwende gar keinen Kalender aus Papier."

Klar, zur Zeiten von diversen Kalender- und Planungs-Apps kann ich das in gewisser Weise verstehen. Auch ich verwende für gewisse Termine mein Handy. Es ist einfach praktisch, denn wo das Handy ist, ist auch meistens sein Besitzer.

Nichtsdestotrotz liebe ich meinen Kalender aus Papier, denn ich finde es gibt tatsächlich einige Vorteile und tolle Funktionen, die ein digitaler Planer nicht hat.


#1 Handschrift

Wusstet ihr, dass man Dinge, die man handschriftlich aufgeschrieben hat, nicht so schnell vergisst? Tja, bei einem Kalender, bei dem es ja vor allem um die Erinnerung an Termine und To-do's geht, ist es natürlich nicht schlecht, wenn man diese Dinge auch möglichst nicht vergisst. Zudem ist es eine schöne Gelegenheit im Alltag wieder einmal bewusst schön zu schreiben.


#2 Übersicht

Bei meinen Kalendern befindet sich jeweils eine Woche auf einer Doppelseite. Das finde ich super praktisch, denn so kann ich Sonntags jeweils die kommende Woche planen und habe eine komplette Übersicht über die anstehenden To-do's und Termine.


#3 Ziele

Du möchtest nächstes Jahr etwas bestimmtes erreichen? Dann ist es höchste Zeit für Neujahrsziele! Leider hält sich das Gerücht hart, man könne Neujahrsvorsätze sowieso nicht erreichen. Ich behaupte das Gegenteil, wenn man sie richtig wählt und plant. In meinem Kalender gibt es dafür extra eine Übersicht. Zudem ist es eine tolle Motivation einen schönen Platz für seine Ziel-Planung zu haben.


#4 Selfcare

Ich bin ein grosser Fan von Selfcare-Sonntagen. Dann nehme ich mir jeweils ganz bewusst Zeit nur für mich und meine Gesichtsmaske. ;-)

Mein Kalender gehört jedoch auch zum Selfcare-Programm, denn dann nehme ich mir die Zeit um meine Woche zu planen. Ich fülle meine To-do Liste und setze mir meine Ziele für die Woche. Das ganze mache ich in einer schönen Atmosphäre mit Kaffee, Kerzen und natürlich ganz vielen Stickern.


#5 Motivation

Mein Motto lautet: "Schöne Dinge motivieren!"

Ein schöner Kalender, lustige Sticker, bunte WashiTapes und tolle Stifte reichen manchmal um die Motivation für die langweiligen To-do's deutlich zu steigern. Umgebt euch mit schönen Dingen oder macht unschöne Dinge schön und schon geht es euch ein wenig besser.


#6 Erinnerungen

Sei es mein Tagebuch, mein Fotoalbum oder eben meine Kalender - ich liebe Erinnerungen. Bei der Wochenplanung gebe ich mir jeweils richtig viel Mühe und dekoriere stundenlang mit diversen Stickern und WashiTapes. Manchmal klebe ich sogar Fotos oder z.B. Eintrittskarten ein. So kreiere ich im Laufe eines Jahres ein kleines Erinnerungsbuch, welches ich mir auch einige Jahre später noch gerne ansehe.


#7 Weihnachtsgeschenk

Gemeinsame Zeit zu verschenken ist ein wundervolles Geschenk. Ein Kalender eignet sich das wundervoll als symbolisches Geschenk. Einer Freundin habe ich letztes Jahr einen Kalender geschenkt. In die Monatsübersichten habe ich jeweils kleine Aktivitäten reingeschrieben. Das müssen nicht riesige Dinge sein.

Hier einige Beispiele:

  • Kaffee im Lieblingscafé

  • Gemütlicher Filmabend

  • Picknick

  • Besuch auf dem Weihnachtsmarkt

Ihr seht, trotz den vielen neuen Alternativen: Ein Papierkalender hat eben doch auch seinen Reiz und definitiv eine Daseinsberechtigung. Falls ihr nun auf den Geschmack gekommen seid, könnt ihr gerne in meinem Shop vorbeischauen. Da läuft zur Zeit die Vorbestellung meiner Jahresplaner.

https://www.chiaraelisa.com/jahresplaner-2020


Ganz liebe Grüsse


Chiara

© Chiara Elisa | 2019

Datenschutz