Barbiepuppen-One-Size-Kleider



Hallo ihr Lieben

Ein kleiner Laden, kaum als solcher zu erkennen irgendwo im Nirgendwo in der Innenstadt. Viel Holz, viele Lämpchen und trotzdem dunkel wie bei Abercrombie und Hollister. Generell erinnert vieles an die beiden hippen Läden: Die jungen Girls, die sich begeistert durch die engen Regale quetschen und die Kleider, die sie unbedingt noch „antryen“ müssen über dem Arm auftürmen (ich habe Shoppen noch nie verstanden), die Kleider im California-Look, von den Preisen will ich gar nicht erst schreiben, nur das Parfum wird etwas sparsamer verwendet. Abercrombie und Hollister sind nun aber „voll 2011“. Heute geht man zu "Brandy Melville", wobei er von seinen Anhängern lieber „Brandy“ genannt wird (klingt einfach cooler).

Wenn mich nicht alles täuscht ging bei uns in der Stadt der erste Store dieser omnipräsenten Marke im Jahr 2013 auf. Ich, ein dreizehnjähriges Girl mit Kleidergrösse XS & so gut wie keinen Kurven, machte zu dieser Zeit die ersten Shoppingtrips mit meinen Freundinnen. Schnell hat sich natürlich herumgesprochen, dass es da in dieser kleinen Gasse, ganz versteckt diesen super coolen, amerikanischen Laden gibt (haha, wusstet ihr dass Brandy Melville aus Italien kommt und nur so tut, als hätte der Gründer die Designs im sonnigen California erstellt).

Ja, auch ich habe zwei Teile gekauft: Einen super coolen Skaterrock und ein Carohemd - der letzte Schrei! Ja, ich mochte die Kleidung, die dort an den, mit Stoff überzogenen, Kleiderbügel hing. Ich mochte die Designs, schliesslich fühlte ich mich zu dieser Zeit zu alt für die Kinderabteilung von H&M aber auch noch zu jung für die Damenabteilung.

Ich bin ziemlich klein, was mich eigentlich nicht stört, doch auch ich habe das Problem, welches viele kleine Menschen kennen: Wohin mit den Gummibärchen und Schokoriegeln? Nun gut, mein Körper entschied sich nicht für die Länge, sondern für das Ausstopfen meines Hinterteils, meiner Oberschenkel und meines Busens (letzteres stört mich am wenigsten - gibt also auch Vorteile ;-)). So langsam aber sicher entfernte sich mein Körper von der Kleidergrösse XS und mein Arsch frass meinen fancy Skaterrock beinahe auf - Bücken war nicht mehr drin. Naja, kein Problem dachte ich mir und wollte den Rock einfach eine Nummer grösser kaufen. Nix da meinte Brandy: Entweder du isst jetzt pro Tag nur noch ein Blatt Salat oder du passt halt einfach nicht in unser Branding. What?!

Gab es nicht einen riesen Aufschrei, als bekannt wurde, dass Abercrombie keine „fetten Menschen“ in ihren Kleider sehen wollen? Abercrombie und Hollister hatten immerhin noch KLEIDERGRÖSSEN. Brandy hat Barbiepuppen-One-Size-Kleider (Brandy sagt übrigens, die One-Size-Grösse entspricht einer „normalen Grösse“ von 32-40: Da läuft mir vor Lachen der Kaffee aus der Nase).



Ich meine ok, unternehmenstechnisch finde ich diese Marke total interessant. Habt ihr euch schon einmal das Konzept etwas genauer angesehen?

One-Size ist unternehmenstechnisch mega praktisch. Es muss nur eine Grösse produziert, versendet, bestellt, etikettiert, aufgehängt und nachbestellt werden.

Zudem werden immer die gleichen Schnitte, einfach mit unterschiedlichen Stoffen hergestellt. Super praktisch, da es aus einem Schnittmuster gleich hunderte Kleider gibt.

Stoffreste werden ganz einfach zu den fancy „Scrunchies“ (diesen Stoffhaargummis) verarbeitet. Für die Kunden natürlich total cool, denn zu dem Oberteil gibt es das passende Haargummi. Für Brandy eine einfache Möglichkeit ihren Gewinn zu maximieren.

Bei Brandy ist es beinahe das ganze Jahr Sommer. Der Kunde hat das Gefühl es geht um das „California-Feeling“, doch im Grunde verkaufen sie einfach immer die selben Kleider, das ganze Jahr!

Mega Konzept, nicht wahr? Geiler Unternehmer! Der hatte in BWL bestimmt kein Fensterplatz!

Die meisten Designs gefallen mir noch immer. Vielleicht würde ich auch etwas kaufen, wenn nicht nur jeweils ein Oberschenkel mit Stoff bedeckt wäre und mir eine Marke nicht vorschreiben würde, wie ich auszusehen habe.

Die Zielkunden von Brandy Melville sind Teenager-Girls. Gerade in diesem Alter ist es doch wichtig seinen Körper akzeptieren und lieben zu lernen. Eine Brand, die einen (grossen!) Teil junger Mädchen ausschliesst ist da nicht sonderlich förderlich.

Was denkt ihr darüber?

Liebe Grüsse

Chiara

Folge mir!
  • Instagram - Weiß Kreis
  • Pinterest - Weiß, Kreis,
  • Spotify - Weiß, Kreis,
  • iTunes - Weiß, Kreis,
  • YouTube - Weiß, Kreis,

Copyright © 2020 - Chiara Elisa - dream. start. inspire.